16. April 2019

Ereignisreiches Esport-Wochenende

Counter-Strike: Global Offensive

Am vergangenen Wochenende war unser neues CS:GO-Team nach Belgien eingeladen, um am LAN-Event Charleroi eSports teilzunehmen. Acht Teams kämpften um ein Preisgeld von insgesamt 100.000 US-Dollar. Unser Start in das Turnier war perfekt. Gegen Virtus.pro konnten wir uns knapp mit 16:14 durchsetzen. Epsilon eSports, die wir in der Woche davor in einer Begegnung bezwingen konnten, stand als nächstes auf dem Match-Plan. Leider konnte unser Team die Leistung nicht voll abrufen und verlor mit 11:16. So gingen wir mit einem ausgeglichenen Ergebnis in den zweiten Tag. Gegen G2 eSports musste ein Sieg her, um im Turnier zu bleiben. Doch die Franzosen spielten sehr stark, so dass wir mit einem deutlichen 0:2 aus dem Wettbewerb ausschieden.

Fortnite

In Fortnite stehen die nächsten Wochen ganz im Zeichen der Qualifikationen für den World Cup, für den Epic Games tief in die Preisgeldtasche greift. 30 Millionen US-Dollar werden auf die besten Spieler verteilt. Der Gewinner erhält sage und schreibe 3 Millionen. Doch zuvor muss eine umfangreiche Qualifikation absolviert werden. Die gute Nachricht: Bis auf Arcticon, der keinen Internetanschluss hatte, sammelten alle unsere Spieler ausreichend Punkte, um am Wochenend-Turnier teilzunehmen. Bester Athlet aus unseren Reihen war Snadr mit 44 Punkten auf Platz 73.

League of Legends

Eines der letzten Spiele des Splits stand auf dem Programm. Ein Sieg gegen Bloodrain Academy musste her, um in unserer ersten Saison der SINN-League in die zweite Division aufzusteigen. Mit 2:0 konnten wir das Match für uns entscheiden und freuen uns über den Aufstieg. Weiter so!

Rainbow Six|Siege

Bisher konnten wir in der Saturday League by LG alle Begegnungen mit einem deutlichen 7:0 für uns entscheiden. Mit einer Woche Verspätung fand unser Match gegen Buteo statt. Die Jungs haben es unserem Team nicht leicht gemacht. Am Ende trennten wir uns mit einem 6:6 Unentschieden. Ein spannendes Spiel in jedem Fall, das wir gerne für uns entschieden hätten. GGWP!

Bildquelle: HLTV

Schon Gelesen?
Werde zur Legende
Jetzt coachen lassen und abrocken!